Open Mind – Demokratie leben lernen Kooperation mit dem Beratungszentrum der PHDL

Nachdem unser innovatives Schulentwicklungsprojekt zur Stärkung von Demokratiekompetenzen mit je einer Klasse in zwei Linzer Gymnasien vor einem Jahr gut angelaufen ist, mussten wir aufgrund von Covid19 eine Pause einlegen und konnten auch keinen Projektabschluss mehr durchführen. Wir nützten die Zeit im Lockdown für die Weiterentwicklung des Projekts, das in enger und fruchtbarer Kooperation mit dem Beratungszentrum der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz gedieh. Land der Menschen produzierte ein Promotion-Video, in dem das Projekt „Open Mind“ kurz und anschaulich erklärt wird. Hier kommen Sie zum Video

Das Workshop-Angebot wurde neu aufgestellt und um ein extra „Angebotsheft für Lehrer*innen und die Schulleitung“ erweitert. Auf unserer Website können Sie in den Angebotskatalogen schmökern. Open Mind - Workshop Kataloge

Wir konnten trotz der schwierigen Umstände durch die Corona-Pandemie fünf Schulen für das Projekt gewinnen, 3 davon wollen noch 2020 starten. Am 20.10.2020 konnte die „Auftaktveranstaltung Open Mind“ im Priesterseminar in Präsenz stattfinden, zu der die Schulleiter*innen mit ihren Begleitlehrer*innen von drei Schulen und der Koordinator der Katholischen Privatschulen kamen, um sich genauer über unser Angebot zu informieren. Um das Open Mind-Workshop-Angebot für Schüler*innen und Lehrer*innen anschaulich darzustellen und näher zu bringen, war auch der erfahrene Trainer, Referent und Menschenrechtsbildner, Sven Janson, MA von der Volkshilfe bei der Auftaktveranstaltung dabei und hat mit den Anwesenden einen spannenden Selbsterfahrungs-Input angespielt.

Auch zwei Studentinnen der FHOÖ, die das Projekt „Open Mind“ wissenschaftlich begleiten, waren bei der Auftaktveranstaltung anwesend und haben die Schulleiter*innen über ihr Vorhaben informiert, mit welchen Methoden das Projekt „Open Mind“ evaluiert wird. Aufgrund der informativen und aufschlussreichen Darstellung der Untersuchungsmethoden und der Wirkungsanalyse durch die Studentinnen konnten sie gleich eine weitere Schule dafür gewinnen, bei der Untersuchung mitzumachen. Derzeit laufen schon Interviews mit den Lehrer*innen an zwei Schulen, die den „Open Mind“- Schulentwicklungsprozess umsetzen. Wir sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse, die im Jänner 2021 präsentiert werden!