Neues aus dem Verein

 Das Jahr 2020 hat uns alle viel Neues lernen lassen – zum Beispiel, wie man virtuelle Vorstandssitzungen, Hauptversammlungen und Vorstandswahlen durchführt. Im Frühjahr 2020, im ersten österreichischen Lockdown aufgrund der Pandemie, wurde in der virtuellen Hauptversammlung der neue Vorstand von Land der Menschen gewählt.

Die Präsidentin der KA, Dipl. Päd. Maria Hasibeder wurde einstimmig als Nachfolgerin von Dr. Bert Brandstetter als Obfrau von Land der Menschen gewählt. Dr. Johann Stroblmair wechselte als Geschäftsführer des Diakoniewerks im Frühjahr 2020 zur TAU.GRUPPE. VÖCKLABRUCK und übernahm dort, gemeinsam mit Dipl. KH BW Erwin Windischbauer, die Geschäftsführung. Im Zuge dessen erweiterte sich der Vorstand um die Organisation der Franziskanerinnen Vöcklabruck, vertreten durch unseren 2. Stv. Obmann Dr. Stroblmair. Das Diakoniewerk bleibt als Trägerorganisation im Vorstand und wird von Mag. Gerhard Breitenberger personell vertreten.

Somit sind 13 Organisationen unter dem Dach von Land der Menschen auf der Plattform vertreten. Stellvertretende Obfrau bleibt Sarah Kotopulos, MA (GF von SOS-Menschenrechte), während ihrer Auszeit durch Lothar Jochade (als Stellvertretender Geschäftsführer von SOS-Menschenrechte) unterstützt. Unser Kassier, Mag. Thomas Märzinger (GF vom Roten Kreuz OÖ) und sein Stellvertreter, Mag. Karl Osterberger (GF der Volkshilfe OÖ) bleiben uns in ihren Funktionen erhalten und als neue Rechnungsprüferin konnte neben Frau Dr. Tischler Frau Derntl vom Diakoniewerk OÖ gewonnen werden.

Wir freuen uns ganz besonders, den höchst engagierten LTPraes. Wolfgang Stanek als Beirat im Vorstand von Land der Menschen mit an Bord zu haben, der das Demokratieforum initiiert hat und dem die (Aus)Bildung von demokratischer Kompetenz ein besonderes Anliegen ist. Das passt gut zum Programm unseres Vereins, dem neben der Aufgabe der Vernetzungsplattform auch noch die Demokratiebildung an Schulen ein wichtiges Anliegen ist. In den letzten Monaten konnte unser Schulentwicklungsprojekt: „Open Mind – Demokratie leben lernen“ trotz Corona große Schritte in die Praxisumsetzung machen.