Menschenrechtstag - Paul-Hahn

Paul HahnOrganisiert von engagierten Lehrerinnen und Lehrern rund um den UNESCO-Schulbeauftragten Mag. Thomas Wechselberger und mit Unterstützung des Vereines „Land der Menschen“ erlebten die Schülerinnen und Schüler einen Tag im Zeichen der Menschenrechte. Aus einem breiten WS-Angebot wählten die SchülerInnen je nach Interesse jeweils zwei Workshops aus.

Vereine wie SOS-Menschenrechte oder Amnesty International unterstrichen die Bedeutung der Menschenrechte für ein gelingendes Zusammenleben der Weltgemeinschaft. Im Projekt x-change kamen die Schülerinnen und Schüler mit Asylwerbern in Kontakt oder lernten den Islam aus der Sicht einer Vertreterin der muslimischen Jugend Österreichs kennen. Die wirtschaftlichen Zusammenhänge und internationalen Verflechtungen wurden in einem vierstündigen Planspiel deutlich.
Der Nachmittag stand ganz im Zeichen des aktuellen Filmes „Selma“ und damit des Themas Menschenwürde und Selbstbestimmung.