Verleihung der IRIS an Land der Menschen

Land der Menschen hat mit dem Taschenbüchlein „Da mach´ich nicht mit … neue Argumente für ein gutes Zusammenleben“ und der pädagogischen Handreichung die IRIS 2018 in der Kategorie NGO bekommen.

 

Laudatio der Jury und Urkunde

Univ.Prof.Dr.Dr.h.c. Friedrich Glasl hat in seiner Rede im Anschluss an die Verleihung das Projekt von Land der Menschen explizit hervorgehoben und seinen gesellschaftlichen Beitrag gewürdigt.

          

  Fotos ©Christine Kipper

Die Gesellschaft für Konfliktkultur & Mediation verfolgt u.a. den Zweck, eine positive Konfliktkultur in Gesellschaft und Wirtschaft zu fördern zu verankern. Einmal im Jahr wird die Auszeichnung für gelebte Konfliktkultur - IRIS vergeben, um Initiativen mit Vorbildwirkung im Bereich Konflikt- und Gesprächskultur bekannt zu machen und zu würdigen.