Nominierung für IRIS

Die Gesellschaft für Konfliktkultur & Mediation – IRIS verfolgt u.a. den Zweck, eine positive Konfliktkultur in Gesellschaft und Wirtschaft zu fördern zu verankern. Einmal im Jahr wird eine Auszeichnung für gelebte Konfliktkultur vergeben, um Initiativen mit Vorbildwirkung im Bereich Konflikt- und Gesprächskultur bekannt zu machen und zu würdigen. Land der Menschen ist mit dem Taschenbüchlein „Da mach´ich nicht mit … neue Argumente für ein gutes Zusammenleben“ und die pädagogische Handreichung für den Preis 2018 nominiert. Wir warten gespannt auf die Preisverleihung am 18. Juni in Graz!