Studie: Akzeptanz von Flüchtlingen in Wien steigt!

 

Der Kontakt mit Flüchtlingen hilft, Vorurteile und Ängste abzubauen – so lautet das Ergebnis einer Studie, die das Meinungsforschungsinstitut SORA im Auftrag der Stadt Wien in den vergangenen Monaten durchgeführt hat. 1600 Wiener_innen wurden dabei zu ihrer Einstellung zu Flüchtlingen befragt. 600 der Befragten sind Anrainer_innen eines von sechs Flüchtlingsquartieren. Besonders bei ihnen hat sich die Einstellung zu den neuen Nachbarn stark verändert. So waren vor der Eröffnung der Unterkünfte lediglich 44 Prozent der Anrainer_innen für die Quartiere, 22 Prozent waren gegen sie. Nach der Eröffnung ging die Akzeptanz signifikant nach oben: 69 Prozent sprachen sich für die Notquartiere aus, nur noch 14 Prozent blieben bei ihrer Ablehnung. "Es hat sich nach der Eröffnung schlagartig geändert", sagte Studienautor Bernhard Hoser bei der Präsentation der Umfrage. Nähere Informationen finden sie hier