Pressekonferenz zum WELTFLÜCHTLINGSTAG

Pressekonferenz zum Weltflüchtlingstag von "Land der Menschen", "Migrare", "SOS-Menschenrechte" und "Volkshilfe Oberösterreich" auf dem Salonschiff Fräulein Florentine in Linz: Auf dem Podium saßen Bert Brandstetter, Obmann von Land der Menschen, der Schriftsteller und Drehbuchautor Thomas Baum (Der Fall Gruber), Hussain Ali Yousuf, der afghanische Arzt musste aus seinem Heimatland fliehen, Almut Etz, Sprecherin der Plattform Altmünster für Menschen und Karin Sjögren-Bauer, Leiterin der Rechtsberatung bei der Volkshilfe Flüchtlings- und Migrantinnenbetreuung. Die Kernaussage des Pressegesprächs: "Afghanistan ist kein sicheres Herkunftsland. Es ist zynisch und menschenverachtend Flüchtlinge dorthin zurück zu schicken. Das Schließen von Fluchtrouten löst das Problem nicht. Wohlhabende Nationen wie Österreich, müssen dazu beitragen, dass sich die Lebensbedingungen von Menschen im Südsudan, in Afghanistan oder in Syrien entscheidend verbessern."
PRESSEUNTERLAGE