250 SchülerInnen beim Langen Tag der Flucht

Langer Tag der Flucht Beim Langen Tag der Flucht 2015, am 25. September in Linz, nutzten mehr als 250 SchülerInnen die Möglichkeit, sich über das Thema Flucht und Asyl aus erster Hand zu informieren. Nach einem kurzen Einführungsreferat von Jürgen Högl vom Generalsekretariat des Roten Kreuzes absolvierten die Jugendlichen unterschiedlichste Workshops am Martin Luther Platz ehe das Programm mit einem berührenden Tanzstück einer Tanzgruppe unter der Leitung von Lena Setzwein abgeschlossen wurde. Land der Menschen was gemeinsam mit ULF Teil des Workshopsprogramms. Thema war ehrenamtliches Engagement für ein gutes Miteinander - sowohl auf Seite der AsylwerberInnen als auch auf Seite der österreichischen Bevölkerung. Engagierte AsylwerberInnen berichteten ihre Erfahrungen. SchülerInnen stellten Fragen und überlegten Möglichkeiten für eigenes Engagement.