Straßenaktion zum internationalen Tag gegen Rassismus

Der 21. März gilt als „Welttag gegen Rassismus“. Er soll nicht nur an die friedliche Demonstration (gegen das Apartheitsregime) von Sharpeville in Süd-Afrika von 1960 erinnern, sondern auch die Sensibilität gegenüber Alltagsrassismus schärfen. Die Initiative „Rassismus? Mog i ned“ organisierte daher am 21.03. auf der Linzer Landstraße eine bewusstseinsbildende Straßenaktion:

*Pandabären machten Passant_innen auf das aktuelle Thema Rassismus aufmerksam, verteilten Fingerfood und eine Pandakarte zum internationalen Tag gegen Rassismus.
*Ein neuer Flyer informierte über Rassismus heute und Handlungsmöglichkeiten für jeden einzelnen.
*Es gab auch vor Ort die Möglichkeit, ein Foto-Statement gegen Rassismus abzugeben.
*Außerdem informierten Infoscreens der Linz-AG ebenfalls über den Welttag gegen Rassismus.

Download Flyer Rassismus
Download Pandakarte
Fotos von der Straßenaktion unter >>>Weiterlesen...

Die Kampagne Rassismus? Mog i ned! wurde 2012 von migrare, Land der Menschen und ÖGJ OÖ ins Leben gerufen. Mittlerweile wird die Initiative zusätzlich von Arcobaleno, Diakoniewerk Gallneukirchen, Friedensstadt Linz, Jugendrotkreuz OÖ, SOS-Menschenrechte und Volkshilfe OÖ getragen. Der technische Support für die Homepage kommt kostenfrei von Pulp Media. Die inhaltliche Arbeit besteht aus Workshopreihen, Ideenwettbewerbe, Erstellung von Materialien, Facebook- Kampagne …. waren Initiativen der letzten Jahre. Vor allem die kostenlos bestellbaren Materialien werden kontinuierlich nachgefragt.

Straßenaktion mit Pandas:


Weitere Fotos gibt auf Facebookseite Rassismus? mog i ned!