Taschenbüchlein

   

Land der Menschen OÖ erarbeitet Publikationen, die einen Beitrag zu einem reskektvolleren Umgang mit sog. AusländerInnen leisten, Vorurteile abbauen helfen und die Würde jedes Menschen in den Mittelpunkt rücken.

Weiterführende Workshops, Materialien und Projekte finden Sie hier!

Sie können die folgenden Publikationen kostenlos bei uns bestellen:


DA MACH´ ICH NICHT MIT! … neue Argumente für ein gutes Zusammenleben
Das Taschenbüchlein beinhaltet Tipps, um lockerer auf fremdenfeindliche, rassistische, abwertende und auch aggressiven Sprüche reagieren und klarer kommunizieren zu können. Bereits 2009 erschien die erste Auflage des Vorgängers unter dem Titel „Da mach´ ich nicht mit! Argumente gegen „rechte“ Sprüche, von dem es bereits 4 Auflagen gibt. Um aktuelle Entwicklungen besser einschätzen zu können, werden auch Rechtspopulismus und Rechtsextremismus erklärt. Neu ist auch eine Anleitung für den Umgang mit „Hate Speech“ im Internet. Aufmerksam gemacht wird auch darauf, dass Hetze strafbar ist! Im Anhang befindet sich erstmals ein Glossar zum Nachlesen schwieriger Begriffe.


Integration
Alle reden über Integration. Andere nennen es Inklusion. Einige meinen damit Angleichung, manche die (Wieder-)Herstellung eines Ganzen, andere Anpassung und wieder andere die chancengleiche Teilnahme an zentralen Bereichen des sozialen und gesellschaftlichen Lebens. Beim Thema Integration treffen häufi g Emotionen, Meinungen, Fakten, Zahlen, Vermutungen, Verallgemeinerungen und Vorurteile aufeinander.


JEDES MAL ANDERS. Sieben Geschichten über interkulturelle Begegnungen
Sei es in der Schule, am Arbeitsplatz, in Krankenhäusern, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in der Freizeit – überall treffen Menschen aus verschiedenen Kulturen und Ländern aufeinander. Wie leicht dabei Missverständnisse und Konflikte im Alltag entstehen können, hat jede/r wohl schon selbst erlebt. In sieben Fallgeschichten wird erzählt, wie Menschen „interkulturell“ kommunizieren. Die Geschichten von Kwame, Lisa, Walter, Hakan und Ben regen zum Nachdenken an und laden zum Nachtun ein.


Das sind unsere Rechte - Elf Geschichten über Menschenrechte
Ihr meint, dass die Menschenrechte in unserem Land ohnehin beachtet werden? Das ist richtig, doch leider kommt es auch in Österreich vor, dass Menschenrechte nicht ausreichend eingehalten werden. Wir können nur verändern, was wir erkennen. Je mehr Menschen davon wissen, umso besser. Deshalb benötigen wir das Wissen über unsere Rechte, dann erst können wir uns in einem „Land der Menschen“ für Andere und letztendlich für uns alle einsetzen. Deshalb dieses Taschenbuch.